Nachtwanderung

… zur “Sonne“, bei Unmengen an Glühwürmchen. Sternenklar mit Seeing 4,5 mag. Vereinzelte Sternschnuppe, vermutlich aus dem Strom der Ophiuchiden, da unterhalb des Sommerdreiecks Vega, Altair, Deneb. Saturn unter Syrma. Venus als beeindruckend heller Abendstern in der Dämmerung über dem Westhorizont. Morgen, wenn das Wetter es zulässt mit Teleskop… :-)

Die Nacht

… kann kommen. Die Bewölkung soll sich laut Wettervorhersage in 1-2 Stunden verziehen.

image

Warten… Daten der Nacht: Seeing ab 23.00 Uhr 4.5 mag. Abnehmender Mond ab ca. 8° Höhe aufgrund der Stadtlandschaft zu sehen. Objekte: Andromedagalaxie. OHC-S Filter zeigt keine erkennbare Wirkung / Verbesserung. Dreiecksgalaxie, an vermuteter Position kein Objekt erkannt. Vermutlich seeingbedingt, möglich aber auch falsche Position mangels in Horizontumgebung auffindbarer Leitsterne. Danach zum offenen Sternenhaufen 2 Persei. 4mm Okular getestet. Von Qualität der Abbildung nicht überzeugt. Das Okular sollte allerdings am f/4 stabil abbilden können, insofern vermute ich auch hier das 4.5er Seeing als Ursache und warte auf die Möglichkeiten geringerer Lichtverschmutzung.